• hausInvest

    Mit über 650.000 Anlegern einer der erfolgreichsten Offenen Immobilienfonds Deutschlands

hausInvest: Seit 1972 jedes Jahr im Plus

Mit rund 100 Immobilien in 18 Ländern setzt hausInvest auf Core-Objekte in den wirtschaftsstarken Standorten der Europäischen Union. Zur Renditeoptimierung werden darüber hinaus max. 15 Prozent des Fondsvermögens weltweit investiert.

Dank Weitsicht, Sachverstand und der langjährigen Markterfahrung des Portfolio- und Asset Managements ist hausInvest einer der erfolgreichsten Offenen Immobilienfonds - und das seit 45 Jahren.

Unser Neuzugang: Mit direktem Blick auf Hawaiis schönsten Strand

Das aus einem 17- und einem 35- stöckigen Gebäudeteil bestehende Urlaubsresort liegt am Traumstrand von Waikiki und verfügt über 839 luxuriöse Suiten und Zimmer. Nach umfassender Sanierung wird das derzeitige „Pacific Beach Hotel“ im Herbst 2017 als „Alohilani Resort Waikiki Beach“ am Markt repositioniert. Der lukrative Pachtvertrag läuft über 20 Jahre und verfügt über zwei Verlängerungsoptionen über weitere 25 Jahre.

„Dass wir uns diese Trophy-Immobilie off market sichern konnten, zeigt, dass es bei entsprechendem Marktzugang weiterhin möglich ist, Top-Assets zu attraktiven Preisen zu akquirieren“, freut sich Andreas Muschter, Vorstandsvorsitzender der Commerz Real.

Zur Pressemitteilung

 

 

  • Wertentwicklung seit 1972: Das wurde aus 10.000 €

    Stand: 30.04.2017, Quelle: Commerz Real
    Wertentwicklung: 1039,9 % (vom 07.04.1972 (Fondsauflage) bis 30.04.2017), berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttungen sofort wieder angelegt).

    Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

  • Wertentwicklung der vorangegangenen 5 Jahre

    Stand: 30.04.2017, Quelle: Commerz Real
    * Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt);
    ** Bei der Modellrechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) für die zurückliegenden fünf Jahre werden ein Anlagebetrag von 1.000 Euro und 5,0 Prozent Ausgabeaufschlag unterstellt, der beim Kauf anfällt und im ersten Jahr abgezogen wird. Der Ausgabeaufschlag ist ein Höchstbetrag, der im Einzelfall geringer ausfallen kann. Zusätzlich können Depotgebühren zur Verwahrung der Anteile anfallen, welche die Wertentwicklung für den Anleger mindern können.

    Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.